Stärkung des Immunsystems

Mach mit!
14. März 2021
Weiterhin für Euch da
17. April 2021
Show all

Stärkung des Immunsystems

Ein Gastbeitrag unseres Kollegen Marc-Yannick Weiss

“Präventiv- und Komplementärmedizinische Ansätze”

Als Heilpraktiker ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung bei einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 nicht gestattet.

Um Infektionen vorzubeugen, bestehen jedoch einige diagnostische Ansätze und Maßnahmen, mit denen wir beurteilen können, wie leistungsfähig unser Immunsystem ist und welche Maßnahmen wir ergreifen können, um es zu schützen und zu stärken.

In der präventiven Diagnostik geht es nicht um den Nachweis von Infektionen oder vorhandenen Immunisierungen, hier geht es vorbeugend um die Beurteilung von Abwehrmechanismen gegenüber vor allem Viren.

Geprüft werden kann, wie leistungsfähig das Immunsystem ist, aber auch orthomolekulare Faktoren, sowie der Einfluss von Darmschleimhautimmunität und -barriere.

Ziel bei evtl. Defiziten ist eine Anregung oder Modulation des Immunsystems durch gezielte, individuelle Maßnahmen.

Präventivmedizinisch können u.a. folgende Marker getestet werden:

  • Elispot Virenabwehr: mit diesem Test lässt sich beurteilen, wie anpassungsfähig unser Immunsystem ist und damit wie gut unsere Virenabwehr funktioniert.
  • Orthomolekulare Diagnostik: Mikronährstoffe wie Vitamin C, Zink, Selen, Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure, Vitamin D, aber auch Melatonin sind unerlässlich für ein funktionierendes und leistungsfähiges Immunsystem.
  • Darmimmunität

Bei beobachteten Defiziten kann das Immunsystem präventiv durch gezielte Maßnahmen, wie z.B. der Zufuhr der angesprochenen Mikronährstoffe gestärkt werden.

Wusstet ihr, dass sich 70% unserer Immunzellen im Darm befinden und ca. 80% der Immunreaktionen hier ablaufen?

Ursachen einer gestörten Darmgesundheit:

  • Stress
  • falsche Ernährung
  • häufige Medikamenteneinnahme (Antibiotika, Schmerzmittel)
  • Unverträglichkeiten (z.B. Lactose, Fructose, Gluten, Histamin)

Symptomatiken einer gestörten Darmgesundheit:

  • Bauchschmerzen
  • Diarrhoe (Durchfall)
  • Obstipation (Verstopfung)
  • geschwächtes Immunsystem (häufige Infekte)
  • Mangelerscheinungen (Müdigkeit, Energielosigkeit, Muskelschmerzen)
  • Hauterscheinigungen (Ausschläge, Unreinheiten)

Diagnostik:

Eine Stuhlprobe kann hier Aufschluss und Anhaltspunkte für die Therapie bringen.

Folgende Defizite können dadurch aufgedeckt werden:

Eine gestörte Darmflora: gute Darmbakterien schützen unsere Darmschleimhaut (damit Erreger und andere Fremdstoffe abgehalten werden und Nährstoffe/Mikronährstoffe aufgenommen werden können), unser Immunsystem (ein Großteil unseres Immunsystems wird im Darm gebildet), und unser Nevensystem.

Entzündungen der Darmschleimhaut: Leaky Gut – zu starke Durchlässigkeit von Fremdstoffen, Erregern, Allergenen.

Gestörtes darmeigenes Immunsystem uvm.

Mehr Informationen zu diesem Thema:

Marc-Yannick Weiß

Elbingerstraße 15

71522 Backnang

Tel.:  0175 2693554

Mail: kontakt@marcyannickweiss.de

instagram follower kaufen instagram likes kaufen instagram fotos like kaufen youtube abonnement kaufen youtube views kaufen youtube likes kaufen twitter follower kaufen twitter retweet kaufen twitter favorit kaufen facebook follower kaufen facebook seite like kaufen facebook post like kaufen tiktok follower kaufen tiktok likes kaufen tiktok video views kaufen follower kaufen www.sozialstore.com office 2019 kaufen office 365 kaufen windows 10 pro kaufen windows 10 home kaufen office 2016 kaufen windows 10 kaufen softapix.com
Online Termine buchen