Neuer Newsletter über Dysmenorrhoe!

Das Auge – ein osteopathischer Blick auf dieses wichtige Sinnesorgan
10. Oktober 2019
Unsere Leber und Gallenblase
11. Dezember 2019
Show all

Neuer Newsletter über Dysmenorrhoe!

Unser Verband (HpO) hat für den Monat November 2019 den neuen Newsletter über Dysmenorrhoe rausgebracht. Im folgenden mehr dazu:

Unsere November-Ausgabe des Patienten-Newsletters OSTEOPATHIE ist bundesweit verschickt worden und kann von Neu-Abonnenten jetzt abgerufen werden!
Unser Thema für diesen Monat lautet: „Dysmenorrhoe – wenn die Menstruation Probleme macht“:

„Zunächst sollten bei Menstruationsbeschwerden ernste organische Erkrankungen ausgeschlossen werden. Zur Diagnostik gehören natürlich die Sonografie und die übliche Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt. Auch ein Hormonstatus kann manchmal aufschlussreich sein.

Die weiblichen Beckenorgane sind in ein komplexes Fasziensystem eingebettet. Hier kann die osteopathische Behandlerin auf sehr sanfte Weise Spannungsdysbalancen aufspüren und ausgleichen. Oft stehen Schmerzen im Zusammenhang mit einer ungünstigen Position der Gebärmutter im Becken, die maßgeblich durch verschiedene Bänder beeinflusst wird. Auch eine optimale Durchblutung ist überaus wichtig für die reibungslose Funktion der Periode. Eine osteopathische Behandlung kann hier Erleichterung bringen und die Schmerzen lindern. (…)“

In der Rubrik „Frage und Antwort“ beantworten wir die Patientenfrage, wie in der Osteopathie vermeintliches Handauflegen helfen kann.

Als Tipp machen wir Ihnen drei Vorschläge, wie Sie Mikroplastik vermeiden können und präsentieren mit „KptnCook“ eine Koch-App mit leckeren Gerichten zum Nachkochen.

Unseren monatlichen Newsletter OSTEOPATHIE kann man hier kostenlos und unverbindlich abonnieren: https://hpo-osteopathie.de/service~newsletteranmeldung

Online Termine buchen
Schmidt Osteopathie hat 4,98 von 5 Sternen 102 Bewertungen auf ProvenExpert.com